Ev.-luth. Kirchenkreis Soltau

Willkommen in Kirchenkreis Soltau

Unser Kirchenkreis mit seinen knapp 46.000 Kirchenmitgliedern erstreckt sich über das Gebiet des früheren Landkreises Soltau mit Ausnahme der Stadt Schneverdingen und der Gemeinde Neuenkirchen, und über den Nordteil des Landkreises Celle.

Der Kirchenkreis ist geprägt von der Hermannsburger Erweckung, also auch vom Evangelisch-lutherischen Missionswerk in Niedersachsen, das seinen Sitz in Hermannsburg hat, von den drei Truppenübungsplätzen und dem dazu gehörigen Militär, der Gedenkstätte in Belsen und dem Fremdenverkehr in der Lüneburger Heide. Der Kirchenkreis setzt sich zusammen aus 12 Kirchengemeinden mit 17 Kirchen beziehungsweise Kapellen. Eine davon ist die Militärkirchengemeinde in Munster, die einzige ihrer Art in Deutschland.Unter den Kirchen sind alte aus dem vierzehnten Jahrhundert (Bispingen, Müden/Oe., Munster und Wolterdingen), aber auch ganz neue aus dem 20. Jahrhundert wie Breloh und Munster. Über 400 haupt- und nebenberufliche und sehr viele ehrenamtliche Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen arbeiten in den Gemeinden am Reich Gottes. An Sonn- und Feiertagen versammeln wir uns um 9.30 oder um 10.00 Uhr in unseren Kirchen zum Gottesdienst.

 

Aktionstag in Bergen

Praktikant im Naturschutzpark Lüneburger Heide

Ein Hirte bei den Schäfern

Schäfer Ralf Bachmann hatte für einige Tage einen besonderen Praktikanten: Der Lüneburger Regionalbischof Dieter Rathing (links im Bild) hat ihn seit Montag bei seinen täglichen Runden durch den Naturschutzpark Lüneburger Heide begleitet.

Wilko Burgwal

Benefiz-Konzert

Für die gemeinsame Jugendarbeit in Soltau

Zu einem besonderen Benefiz-Konzert lädt der Posaunenchor Soltau ein am Samstag, 18. August um 18 Uhr in die St. Johanniskirche.

In dieser 152. Musik zum Abendläuten erklingen die Highlights der Bläsermusik aus 16 Jahren gemeinsamen Musizierens im Stadtkantorat Soltau. Im Jahre 2002 wurde die Kirchenmusik der Luther- und der St. Johannisgemeinde in einem gemeinsamen Stadtkantorat zusammengeführt. Den gleichen Weg haben die Kirchengemeinden jetzt mit der Jugendarbeit vereinbart.

Um diesen Neustart der evangelischen Jugend in Soltau finanziell zu unterstützen, veranstaltet der Posaunenchor zum ersten Mal ein großes Benefiz-Konzert, in dem eine bunte und vielseitige Mischung aus Klassik und Populärmusik erklingt. Alles ist dabei, von großen Komponistennamen wie Bach und Händel über Choräle und Volkslieder bis zur Titelmusik aus den Winnetou-Filmen und Songs von den Beatles. Im zweiten Teil des Konzertes dürfen die Zuhörer selbst aus einer Liste von 30 Stücken ihre beliebtesten Titel auswählen, die dann am Ende von den Bläsern musiziert werden. Die Leitung liegt in den Händen von Kantor Mathias Hartmann.

Der Eintritt ist frei, am Ausgang wird um eine Spende für die gemeinsame Jugendarbeit der Soltauer Kirchengemeinden gebeten.